„Ich liebe es, Theater zu spielen. Es ist so viel realistischer als das Leben.“
 (Oscar Wilde)

Was wir tun?
Wir lernen anhand verschiedener Übungen aus dem herkömmlichen Theater, aber auch aus dem Improvisationstheater, uns durch Mimik und Gestik, durch Stimme, Sprache und Text auszudrücken. Wir gestalten Situationen, wir entwickeln Figuren, überlegen uns Spielformen, die wir am Ende des Schuljahres dann gemeinsam aufführen. Und wir haben regelmäßig eine Menge Spaß!

Theaterpädagogik – was ist, kann und will sie?
Theaterpädagogische Arbeit füllt die kreative Schnittmenge zwischen Theater und Schule aus. 
Sie ist aber auch die Vermittlung von Theater mit den Mitteln des Theaters; also ästhetische Bildung.
Diese will Menschen für Theater begeistern – im selbst Spielen wie im Zuschauen. Hier arbeitet die Theaterpädagogik thematisch zu Stücken und / oder mit der Lebensrealität ihrer Spieler, z.B. anhand von kurzen Sketchen oder längeren Bühnenstücken. Dabei will sie Augen öffnen, den Verstand schärfen und den Diskurs untereinander anregen – sie reflektiert das Ich in der Beziehung zur Welt. Im Sinne von Selbst- und Sozialkompetenzen stärkt theaterpädagogische Arbeit das Selbst-Bewusst-Sein.
Theaterpädagogik kann viele Fähigkeiten fördern und wird vielfältig eingesetzt, um…
    •    Kunst zu vermitteln und sie selbst zu gestalten,
    •    Themen erleb- und erfahrbar zu machen, um sie sich anzueignen,
    •    Lebensrealität in der Fiktion auszuprobieren,
    •    mit sich, mit anderen und für andere zu spielen,
    •    alternative Weltentwürfe zu gestalten,
    •    das Unmögliche auszuloten,
    •    Lebensentwürfe, Werte, Biografien zu reflektieren,
    •    Wahrnehmung zu schulen,
    •    und vieles mehr…
Theater kann nicht nicht Spaß machen! Lust, Neugier, Freiwilligkeit und Spaß sind die Wurzeln des Spiels, also jeglicher Erfindung, aller Kreativität, also der Zukunft!
Felix Henkenhaf

Besondere Aktivitäten:
    •    „Paule Papagei“ mit dem Schulorchester
    •    Kleinere Aufführungen in den Mediathek für die Unterstufe
    •    Aufführungen am Tag der offenen Tür für die neuen 5.Klässler

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen